20 Kinder und 25 Erwachsene nahmen am Sonntag, dem 13.09. um 12.00 Uhr an unserer Kinderführung teil. Als Könige, Päpste, Bischöfe, Prinzessinnen, Äbtissinnen und römische Soldaten verkleidet ging es auf Entdeckungstour durch die Basilika. Zum Schluss waren alle Zeugen, als der kleine Laiendarsteller des Schulkindes Hermann-Josef bei Maria und Je-suskind seinen Apfel niederlegte. Allen Teilnehmenden — groß und klein — ein Vergelt‘s Gott fürs Dabeisein. (RH)

Kindermesse MIK 7

Unser letzter Kleinkindermesskreis im Pfarrhaus hat folgendes ergeben: Für die Adventssonntage planen wir anhand eines großen Adventskalenders unseren Kindern 24 Bräuche der Advents– und Weihnachtszeit näherzubringen und Heilige des Advents vorzustellen.
Für das Krippenspiel am Heiligabend suchen wir helfende „Regisseure“. Wer könnte sich vorstellen im Dienste an unseren Kleinsten mitzutun?! Sprechen Sie Herrn Tepest und/oder Frau Miebach oder mich doch bitte einfach mal darauf an.
Vielen Dank im Voraus. (RH)

Im Anschluss an die Liturgie von der Auferstehung unseres Herrn laden wir Sie in der Osternacht noch ganz herzlich zu unserer Osteragape in den Pfarrsaal ein. Wir würden uns freuen, wenn Sie in dieser Nacht der Nächte noch mit uns und miteinander ein wenig verweilen würden und der Liturgie einen guten Nachklang schenken.
Herzliche Einladung vor allem auch im Namen der Vorbereitenden. (RH)

Liebe Gemeinde,

Im letzten Jahr haben wir eine Tages- Wallfahrt zur Bruder-Klaus-Kapelle nach Wachendorf in die Eifel unternommen. In diesem Jahr, dem Jubiläumsjahr anlässlich des 600. Geburtstages von Bruder Klaus, planen wir, an seine Wirkungsstätte nach Flüeli- Ranft, Obwalden, in die Schweiz zu fahren. Wir wollen den Spuren des Heiligen folgen, der Familienvater war, Bauer, Einsiedler, Politiker, Mystiker, Visionär, Friedensstifter und Ratgeber. In seinem Wirken ging es stets um Gottes- und Menschenliebe, Einfachheit, Demut, Dienst am Nächsten.
Heinrich Federer, ein Schweizer Dichter, hat im Jahr 1921 geschrieben:" Der Bruder Klaus ist viel zu groß, um nur Obwaldner zu sein. Er ist zu groß, sogar für Eidgenossen. Er gehört der ganzen Welt." Wer hat Lust und Zeit, am Fronleichnamswochenende, 15. - 18.6., mit in die Schweiz zu wallfahren. Transport entweder mit dem Auto oder dem Zug. Unterkunft in Hotels oder Pensionen in Flüeli. Um die Fahrt zu planen, bitten wir um Rückmeldung so schnell wie möglich, spätestens bis 14.5.2017.
Anmeldung bitte bei Astrid Hick 0221 - 9171085.
Im Namen des Vorbereitungsteams U. + M. Miebach, A.Hick

Wegen des Urlaubs von Frau Schmitz ist das Pfarrbüro ist in der Zeit vom 04.09. bis einschließlich 18.09. nur zu folgenden Zeiten besetzt: dienstags und freitags von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und donnerstags von 15.00 bis 18.00 Uhr. Die Vertretung übernimmt dankenswerterweise wieder Frau Marlene Juhasz.